Überspringen zu Hauptinhalt

  »  Download  »  Patientenratgeber

Füllen Sie das folgende Formular aus, um die PDF-Datei herunterzuladen

Downloads Form

Osteoporose ist von der Weltgesundheits- organisation (WHO) als Krankheit definiert, die durch eine geringe Knochendichte UND eine Beeinträchtigung der Mikroarchitektur des Knochens charakterisiert ist, was zu einer erhöhten Knochenbrüchigkeit und einem erhöhten Frakturrisiko führt.
Mit einer Knochendichtemessung ermittelt man den Knochenmineralgehalt ihrer Knochen. Eine gute Knochenqualität hängt jedoch auch von der Architektur, d.h. der Struktur des Knochens ab. Heute kann während der Knochendichte- messung mit TBS iNsight auch die Knochenstruktur abgeschätzt werden.
TBS kann dazu beitragen, dass ihr Frakturrisiko besser eingeschätzt wird und ihr Arzt ihnen die beste Diagnostik - und damit auch Prävention bzw. Therapie - anbieten kann.

TBS iNsight - Patientenratgeber

DXA System:

Not Dependent

Verfügbar auch in:
Englisch
Italienisch

Dokumentcode:

MM-PM-078-MIG-DE-01

TBS iNsight PATIENTENRATGEBER

Trabecular Bone Score für Ihre Knochengesundheit

Bessere Vorhersage von Knochenbrüchen

Bleiben Sie aktiv!

Wichtig zu wissen!

Osteoporose ist eine Krankheit des Skeletts, bei der durch Knochenabbau die Knochenfestigkeit verringert und damit das Frakturrisiko erhöht wird.

Diese Krankheit verläuft «still», d.h. über lange Zeit gibt es keine Anzeichen, und Schmerzen treten erst dann auf, wenn bereits Knochenbrüche erlitten sind.

Bei Frauen in den Wechseljahren ist das Risiko an Osteoporose zu erkranken erhöht. Aber auch Frauen und Männer mit anderen Grunderkrankungen haben ein erhöhtes Osteoporose-Risiko (z.B. bei Diabetes, Hyperparathyreoidismus oder nach der Einnahme von Glukokortikoiden).

Die Knochendichtemessung ist eine schmerzfreie radiologische Untersuchung, durch die die Knochen- mineraldichte (BMD) bestimmt wird. Um das Frakturrisiko abzuschätzen, ist aber auch der Aspekt der Knochenstruktur bedeutsam. Mit TBS iNsight, einer innovativen Software zur Ermittlung des Trabecular Bone Scores (TBS), ist es nun möglich, aus den Daten der Knochendichtemessung die Knochenstruktur abzuschätzen. TBS liefert daher wertvolle zusätzliche Information für eine genauere Bewertung ihres Osteoporose- und Frakturrisikos.

Um eine gesunde Knochenstruktur zu bewahren, müssen nicht immer Medikamente eingenommen werden. Oft kann schon ein gesunder Lebensstil, mehr Bewegung, als auch eine Sturzprophylaxe helfen, das Frakturrisiko zu vermindern. Ihr Arzt kann ihnen hier alle Möglichkeiten aufzeigen.

 

Warum ist die es wichtig die Knochenqualität zu messen? Warum TBS?

Während der Knochendichtemessung kann ihr Arzt nun TBS analysieren. Dies gibt ihm die Möglichkeit ihr Risiko von Knochenbrüchen präziser zu ermitteln und eine eventuelle Behandlung einzuleiten. Wenn ihnen eine TBS-Untersuchung verschrieben wird, bleiben Dauer und Prozedur identisch wie bei einer regulären Knochendichtemessung. Der technologische Durchbruch liegt in der neuen Analysetechnik der Informationen des Untersuchungsbildes.

Die erweiterte Knochendichtemessung erlaubt es, die Knochendichte und die Knochenstruktur in einer einzigen Untersuchung zu beurteilen. Sie ermöglicht ihrem Arzt, ihnen eine verbesserte und individuelle Patientenversorgung anzubieten.

 

Bei jedem 2. Patienten kann ein erhöhtes Frakturrisiko durch die alleinige Bestimmung der Knochendichte nicht richtig erkannt werden.

Verwandte Downloads

An den Anfang scrollen